AGBs

§ 1 Leistungen der Comsquad Website / Institut für Kommunikationsstrategien
Das Angebot der Comsquad umfasst Dienstleistungen von selbständig tätigen Trainern und Coaches an. Dem Teilnehmer ist der Vorgang eines Coachings, oder der Trainer und dessen Thematik von der Webseite oder den jeweiligen Flyern der Comsquad bekannt.

Alle Dienstleistungen werden von den Coaches und Trainern in eigener Verantwortung erbracht.

§ 2 Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angaben von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag zur Erbringung von Dienstleistungen auch dann, wenn der Unternehmer die Dienstleistung vollständig erbracht hat und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen hat, nachdem der Verbraucher dazu seine ausdrückliche Zustimmung gegeben hat und gleichzeitig seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er sein Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch den Unternehmer verliert.

§ 3 Anmeldung / Vertragsschluss
(1) Die Anmeldung erfolgt über ein Internet-Anmeldeformular, schriftlich oder fernmündlich. Mit dem Absenden des Formulars/der E-Mail erklärt sich der Absender mit der Speicherung seiner angegebenen Daten einverstanden. Die Daten werden nach den entsprechenden Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetztes behandelt und ausschließlich im notwendigen Rahmen verwendet. Eine Datenweitergabe an Dritte zu Werbezwecken wird nur mit ausdrücklicher Genehmigung durchgeführt. Mit der Absendung erklärt sich der Absender bis auf Widerruf bereit, E-Mails durch die Comsquad zu erhalten. Die Anmeldung zur Teilnahme am Seminar/Onlineangebot ist für den Teilnehmer verbindlich.

(2) Der Vertragsschluss kommt zustande, wenn der Teilnehmer im Anmeldeformular seine Anmeldung durch Klick auf den jeweiligen Button (Buchen, Teilnehmen, Anmelden, …) verbindlich bestätigt. Die C sendet dem Teilnehmer daraufhin eine Auftragsbestätigung.
Der Vertragsschluss erfolgt in deutscher Sprache.

(3) Wird eine steuerfreie Leistung gemäß § 4 Nr. 21 UStG ausgeführt, ist dies aus der Rechnungsstellung ersichtlich. Sollte sich herausstellen, auch im Nachhinein, dass diese Leistung doch der Umsatzsteuerpflicht unterliegt bzw. unterlegen hat, besteht die Berechtigung, die Umsatzsteuer nachzuerheben. Der auf der umsatzsteuerfreien Rechnung ursprünglich ausgewiesene Betrag ist somit der Nettobetrag.

§ 4 Teilnahmevoraussetzungen
Für die Teilnahme an unseren Seminaren und Online-Kursen wird ein stabiler psychischer und physischer Zustand der Teilnehmer vorausgesetzt. Wenn sich ein Teilnehmer zurzeit oder in vergangener Zeit in psychologischer und/oder psychiatrischer Behandlung befindet oder befunden hat, so ist von ihm die Teilnahme an unseren Seminaren zuvor mit seinem behandelnden Arzt oder Therapeuten abzusprechen.

§ 5 Ablehnung und Ausschluss von Teilnehmern
Die Comsquad ist berechtigt, Teilnehmer vor dem Seminar ohne Angabe von Gründen abzulehnen. Bereits gezahlte Seminargebühren werden in diesem Fall zu 100% zurückerstattet. Teilnehmer, die wiederholt den Seminar- und/oder Veranstaltungsablauf stören oder das Seminar zur Anwerbung von Personen missbrauchen oder Fremdprodukte verkaufen, können vom Seminarleiter vom Seminar ausgeschlossen werden. Die Seminargebühr ist in diesem Fall zu 75% zu entrichten. Dies bezieht sich auch auf die Onlineangebote.

§ 6 Rücktritt, Umbuchung und Ersatzteilnehmer
Rücktritt
Ein Rücktritt von der Anmeldung zu einem Seminar ist bis 14 Tage nach der Anmeldung kostenfrei möglich. Hierfür gilt das Eingangsdatum des Internetformulars per E-Mail. Bis 8 Wochen vor Seminarbeginn beträgt die Stornogebühr 50% des Seminarpreises. Erfolgt keine ordnungsgemäße Stornierung innerhalb der Fristen ist die gesamte Seminargebühr fällig. Bei kurzfristigen Anmeldungen, weniger als 14 Tage vor Seminarbeginn, entfällt das Rücktrittsrecht. Umbuchungen sind bei kurzfristigen Buchungen nicht möglich.

§ 7 Absage durch den Veranstalter / Ausfall des Trainers
Das Seminar oder der Online-Kurs kann aus wichtigem Grund (zu geringe Teilnehmeranzahl, Ausfall des Trainers durch Unfall oder Krankheit, o.ä.) von der Comsquad abgesagt werden. Die Absage erfolgt, sofern noch möglich, schriftlich, ansonsten per E-Mail oder telefonisch. Bereits erfolgte Zahlungen werden durch die Comsquad unverzüglich zurückgezahlt. Weitere Schadensersatzansprüche des Teilnehmers können nicht geltend gemacht werden. Im Falle einer Erkrankung des Trainers oder anderer nicht vorhersehbarer Ereignisse, die den Einsatz des angegebenen Trainers unmöglich machen, ist die Comsquad ermächtigt, einen anderen, qualifizierten Trainer für das betroffene Seminar einzusetzen.

Sollte das Seminar (zum Teil) nicht Live vor Ort stattfinden können (Aufgrund von höherer Gewalt wie z. B. Veranstaltungsort nicht verfügbar, Veranstaltungsverbot wg. Seuche, o.ä.), ist es möglich, dass dieser Teil auch online (interaktives Training) durchgeführt werden kann. Dies ist bei allen Seminaren möglich, sofern dies im jeweiligen Curriculum zugelassen wird.

§ 8 Seminarunterlagen & Copyright, Markenschutz
Alle Unterlagen, Videos, Audio-CDs, Inhalte der Webseite usw. die durch die Comsquad zur Verfügung gestellt werden, beinhalten das Copyright von Audrey Bär. Die Unterlagen, Videos, Audio-CDs, Inhalte der Webseite, usw. dürfen nicht ohne ausdrückliche und schriftliche Genehmigung, auch nicht auszugsweise, in irgendeiner Form weitergegeben, veröffentlicht, vervielfältigt oder für eigene Seminare verwendet werden.

Der Teilnehmer nimmt zur Kenntnis, dass die Inhalte auf der Lehrplattform der Onlineangebote urheberrechtlichen Schutz genießen. Jede über die eigene private Nutzung hinausgehende Vervielfältigung, Verbreitung oder sonstige Verwendung dieser Inhalte ist dem Teilnehmer ausdrücklich untersagt.

§ 9 Buchung / Reservierung von Hotelzimmern
Für die Reservierung und Buchung von Hotelzimmern ist der Teilnehmer selbst zuständig. Bezüglich der Haftung wird auf § 11 verwiesen.

§ 10 Zahlung
Die Zahlung ist 30 Tage nach Rechnungsdatum ohne Abzug per Überweisung (IBAN DE75 5019 0000 6001 4909 21, BIC FFVBDEFF) oder per PayPal (paypal.me/audreybaer) auf das Konto von Audrey Bär fällig.

Beträgt die Zeit zwischen Anmeldung und Seminarbeginn weniger als 21 Tage, so ist der vollständige Betrag sofort fällig. Bei kurzfristigen Anmeldungen kann die Zahlung in Bar am Veranstaltungstag erfolgen. Beträgt der Zeitraum zwischen Anmeldung und Veranstaltungsbeginn mehr als 6 Monate, so ist die Zahlung erst 6 Monate vor Veranstaltungsbeginn fällig, sofern der Beitrag pro Teilnehmer 250,- € netto übersteigt. Der Teilnehmer erhält eine Rechnung oder bei Barzahlung eine Zahlungsquittung. Das Recht auf Teilnahme am Seminar besteht nur bei vollständiger Bezahlung des Rechnungsbetrages.

§ 11 Haftung
(1) Ansprüche des Teilnehmers auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Teilnehmers aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von der Comsquad, ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.

(2) Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet die Comsquad nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Teilnehmers aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

(3) Die Comsquad schuldet keinen bestimmten Erfolg hinsichtlich des vom Teilnehmer gewünschten Resultates eines Kurses.

(4) Der Teilnehmer ist für die mitgebrachten Wertgegenstände selbst verantwortlich. Die Comsquad übernimmt keine Haftung bei Diebstahl, Verlust oder Beschädigung der Wertgegenstände.

(5) Die Trainer der Comsquad sind selbständige Kooperationspartner. Sie sind für die Organisation und Durchführung der Seminare, einen Teil der Werbung, öffentliche Auftritte, Ihre Aussagen und Handlungen, sowie für den korrekten geschäftlichen Ablauf selbst verantwortlich.

(6) Die Einschränkungen der Abs. 1 bis 5 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen der Comsquad, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

§ 12 Datenschutz
(1) Der Teilnehmer ist mit der Speicherung persönlicher Daten im Rahmen der Geschäftsbeziehung mit der Comsquad, unter Beachtung der Datenschutzgesetze, insbesondere dem BDSG und der DSGVO einverstanden. Eine Weitergabe von Daten an Dritte erfolgt nicht, soweit dies nicht zur Durchführung des Vertrages erforderlich ist.

(2) Soweit der Teilnehmer personenbezogene Daten von Dritten übermittelt, versichert dieser, dass die Einwilligung der Dritten eingeholt wurde. Der Kunde stellt die Comsquad von jeglichen Ansprüchen Dritter diesbezüglich frei.

(3) Die Rechte des Teilnehmers bzw. des von der Datenverarbeitung Betroffenen ergeben sich dabei im Einzelnen insbesondere aus den folgenden Normen der DSGVO.

(4) Zur Ausübung der Rechte, wird der Teilnehmer bzw. Betroffene gebeten sich per E-Mail oder Post an die Comsquad oder bei Beschwerde an die zuständige Aufsichtsbehörde zu wenden.

(5) Auf die Datenschutzerklärung auf der Webseite der Comsquad wird verwiesen.

§ 13 Streitschlichtung
(1) Die Plattform der EU zur außergerichtlichen Online-Streitbeilegung ist unter folgender Internetadresse erreichbar:
https://ec.europa.eu/consumers/odr/

(2) Die Comsquad ist nicht verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen, ist aber bereit dazu.

§ 14 Schlussbestimmungen
(1) Die Geschäftsbeziehungen zwischen der Comsquad und den Teilnehmer unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Die gesetzlichen Vorschriften zur Beschränkung der Rechtswahl und zur Anwendbarkeit zwingender Vorschriften insbes. des Staates, in dem der Teilnehmer als Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleiben unberührt.

(2) Gerichtsstand und Erfüllungsort ist der Sitz des Instituts für Kommunikationsstrategien in Aschaffenburg, soweit der Teilnehmer Kaufmann im Sinne des HGB oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder von öffentlich-rechtlichem Sondervermögen ist. Dasselbe gilt, wenn der Teilnehmer keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind.

(3) Etwaige Geschäftsbedingungen des Teilnehmers werden ohne schriftliche Bestätigung der Comsquad nicht akzeptiert.

(4) Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so wird die Gültigkeit der Allgemeinen Geschäftsbedingungen im Übrigen hiervon nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung soll eine Bestimmung treten, die im Rahmen des rechtlich Möglichen dem Willen der Parteien am nächsten kommt. Das Gleiche gilt im Falle einer Regelungslücke.

Stand: 30.08.2022